Was ist Parodontologie?

 

Parodontologie befasst sich mit der Behandlung von Stützstrukturen der Zähne, sprich des Parodontiums, das aus dem Zahnfach in den Zahn platziert ist, dem Zahnzement und dem Zahnfleisch besteht.

Parodontitis ist eine häufige Krankheit in der modernen Gesellschaft. Es beginnt mit einer Gingivitis ( Zahnfleischentzündung) und erfasst tiefere Schichten (Knochen), was dann Parodontopathie genannt wird.

 

Prophylaxe Schützt vor Parodontitis

Parodontitis wird von Bakterien ausgelöst, die sich in der Plaque – dem Zahnbelag – vermehren. Bei rechtzeitiger Behandlung bestehen gute Chancen, den Knochenabbau und die Entzündung zum Stillstand zu bringen. Durch regelmäßige Kontrolluntersuchungen und professionelle Zahnreinigung verbessern sich die Heilungsaussichten erheblich.

Schwerpunkt Parodontologie

Als parodontologische Schwerpunktpraxis in Frankfurt am Main behandeln wir eine bestehende Parodontitis schmerzarm und minimal-invasiv. Für die exakte Diagnose messen wir mit einer speziellen Sonde den Parodontal Screening Index. Die individuelle Therapieauswahl ist abhängig vom Schweregrad der Parodontitis. Ziel ist in jedem Fall, die Anzahl der Bakterien, die Zahnfleisch, Knochen und Zähne schädigen, drastisch zu senken.
Schonende Laserbehandlung: Extrem schonend und sehr wirksam entfernen wir krank machende Keime mit dem Laser aus der Mundhöhle und den Zahnfleischtaschen. Schwellungen oder Schmerzen treten so gut wie gar nicht auf.

 

Plastische Korrekturen

Um den ästhetischen Gesamteindruck zu optimieren, setzen wir auch regenerative und plastische chirurgische Verfahren ein. Freiliegende Zahnhälse und verloren gegangene Gewebestrukturen können damit abgedeckt werden. Auch Zahnfleischtaschen lassen sich z.B. durch Knochetransplantation regenerieren.

 

Behandlung

Zuerst erfolgt eine spezielle Zahnreinigung. Die eigentliche Parodontalbehandlung umfasst in der Regel zwei bis drei Sitzungen: zunächst werden Plaque und Zahnstein sowie harte Ablagerungen unterhalb der Zahnfleischgrenze entfernt. Dabei werden die Wurzeloberflächen nicht nur gereinigt, sondern auch geglättet. Spülungen mit antibakteriellen Mitteln können dazu beitragen, das Bakterienwachstum zu kontrollieren.

 

Diese Behandlung erfolgt mit Spezialinstrumenten und maschinellen Hilfsmitteln (Scalern, Küretten, Ultraschall und Pulverstrahlgerät). Wenn Sie es wünschen, kann unterstützend der schmerzfreie Laser eingesetzt werden. Unser Team in Frankfurt berät Sie gerne.

 

Ziel ist es, die Ablagerungen und Konkremente in der Zahnfleischtasche, also auf den Wurzeln, zu entfernen, die Wurzeloberflächen zu glätten und das entzündete Gewebe auf der Zahnfleischseite zu beseitigen. Auf sauberen glatten Wurzeloberflächen kann sich das Zahnfleisch wieder an der Wurzel anheften und somit die Taschentiefe geringer werden.

 

Bei länger andauernden Behandlungen können Sie sich mit unserer 3D-Brille Ihren Wunschfilm ansehen. Eine willkommene Abwechslung auch im Hinblick auf Angst- und Streßabbau.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin beim Veneers-Spezialisten Dr. Kullmann in Frankfurt am Main

Sie erreichen uns telefonisch unter der 069 131 015 2

Verwenden Sie das Kontaktformular oder nutzen Sie unser Online-Buchungs-System.

Unsere Praxis für Implantologie finden Sie in der Schillerstrasse 5, 60313 Frankfurt am Main